Vita

Olaf Rauch,  1966 in Duisburg geboren, kam im Rahmen seines Studiums der Evangelischen Theologie über Wuppertal nach Bochum, wo er seit Anfang der 1990er Jahre lebt und arbeitet.

2004 begann Olaf Rauch sich fotografisch mit den Wurzeln seiner Heimat, der Ruhrregion, auseinanderzusetzen.

Seine künstlerischen Wurzeln reichen bis in die 1980er Jahre zurück: Von 1986 bis 1996 war er Teil des multimedialen Projektes SynthWorX, das Elektronische Musik mit visuellen Umsetzungen verband.

Seit 2007 ist er mit seinem Arbeiten in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland vertreten. Im selben Jahr wurde er zum Co-Kurator für Fotografie bei der Ruhrbiennale berufen. 2009 startete Olaf Rauch den Blog Industrial Moods, der sich der Kunst und Kultur im industriellen Umfeld verschrieben hat.

2011 initiierte er die Ausstellungsreihe ARS URBANA; 2012 folgte die Ausstellungsreihe urbEXPO, die sich seitdem einen festen Platz in der Kunst- und Kulturlandschaft erarbeitet hat.